Spielberichte Saison 21/22

28. SPIELTAG - fv plochingen - ftsv kuchen 5:3 (3:2)

Created with Sketch.

Der Bann ist gebrochen – 1. Sieg, in dieser Saison, auf dem oberen Platz!


In einer torreichen und umkämpften Partie siegten „die Plochinger Jungs“ durch zwei Tore in der Schlussphase, von Patrick Warth. Trotz zweimaligem Rückstand kämpften sich die Jungs zum Sieg und somit auf Platz 5 in der Tabelle. Gratulation!!!


Das Spiel begann etwas kurios. Der Freistoß von Sascha Blum aus ca. 45 Metern setzte im 16ner nochmal auf und sprang dann über den verdutzten Torhüter vom FV hinweg ins Netz, 6. Min. zum 0:1. Am nur ein paar Minuten später der Ausgleich durch Lukas Werner, auf Pass von Hrvoje Markic. Dies war der beste Angriffszug im ganzen Spiel, der Ball lief über 5 Stationen! Aber in der 21. Min. wieder die Führung für die Gäste, Marco Gebhart nutzte einen Fehlpass, der neu formierten Abwehrreihe aus und schob den Ball über die Linie. Aber der an diesem Abend sehr spielfreudige Lukas Werner sorgte mit seinem 2. Treffer, dieses Mal per Kopf, wieder für den Ausgleich, 28. Min. Die Flanke kam von Steven Schötz. In der 42. Min. war dann der Jubel groß, als Patrick Warth zur ersten Führung traf, Lukas Werner bereitete mustergültig vor. Nach der Pause wurde im Mittelfeld um jeden Ball gekämpft, so kam kein Spiel mehr zustande. In der 68. Min. hatte Patrick die Chance um die Führung auszubauen, aber seine Direktabnahme flog über den Kasten. Dann der Elfmeterpfiff für den FTSV, 70. Min., aber zum Glück für die Jungs vom Berg, schoss Daniel Österling über das Gehäuse! Der Ausgleich dann doch noch: 84. Min. durch Lukas Zilian. In der überaus hektischen Schlussphase trumpfte „Paddy“ Warth auf: 90. Min. 4:3, auf Vorarbeit vom eingewechselten Michel la Mendola und dann das Sahnehäubchen, 90.+3 sein Solo zum 5:3!!! Vielen Dank noch an die 3 aus der “Zwoiden”, die sich gut ins Spiel eingefunden haben!


Es spielten: S. Grochol; P. Warth, H. Markic (82. M. la Mendola), Th. Schöllkopf, J. Rieker, Y. Klein, M. Klobeck, S. Schötz (70. S. Munz), N. Hamann (63. D. Maibach), L. Werner (77. A. Wittich), S. Padberg.

28. SPIELTAG - fv plochingen - spv 05 Nürtingen 3:1 (2:1)

Created with Sketch.

Ein Arbeitssieg gegen eine Mannschaft die in der Abstiegszone steht! 

Auch Dank eines guten Sebastian Grochol zwischen den FV-Pfosten!

Bei Dauerregen und tückischem Geläuf entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Steven Schötz (8. Min.) und Lukas Werner (13. Min.) vergaben die ersten guten Möglichkeiten. Der Gast aus Nürtingen machte es zum Glück und mit Können von Sebastian „Grochi“ Grochol auch nicht besser ( 20. & 23. Min.). 39. Min. dann das 1:0 durch Lukas Werner im Nachschuss. Aber die Freunde über die Führung wärte nicht lange: 42. eine Flanke an den Fünfmeterraum köpfte Thorsten Schöllkopf unglücklich über den herauslaufend Sebastian hinweg ins eigene Netz. Aber kurz vor dem Pausenpfiff endlich ein gut und schnell vorgetragener Angriffszug über Steven Schötz, dessen Pass erreicht Max Klobeck und der hämmerte den Ball unter die Latte zur 2:1-Führung. Nach der Pausenansprache war die „Plochinger Jungs“ gewillt den Sack zuzumachen: Steven Schötz hatte zweimal Pech 55. und 57. Minute einmal war beim Torhüter, das nächste Mal war an der Latte Schluss! 58. auch Lukas Werner fand im Torhüter seinen Meister. Genauso wie auf der anderen Seite, als „Grochi“ zwei Chancen entschärfte, 65. und 68. Minute. Aber die Jungs um Spielertrainer Thorsten Schöllkopf gaben nicht auf: 90.+1 Mit einem Pass von Patrick Warth, gegen eine entblößte Abwehr auf Thorsten, der den Gästekeeper umkurvte und den Ball im Fallen über die Linie schob, zum umjubelten 3:1. Am kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr geht es im Nachholspiel, auf dem Berg, gegen den FTSV Kuchen, dieser steht auf Platz 13, also wieder ein Malocher Abend!


Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, H. Markic (80. S. Munz), Th. Schöllkopf, J. Rieker (55. P. Warth), Y. Klein, M. Klobeck, S. Schötz (84. J. Augustin), N. Hamann, L. Werner (71. K. Weber), S. Padberg.

28. SPIELTAG - FV Plochingen ii - tb ruit 5:0 (1:0)

Created with Sketch.

Ein nicht gedachter hoher Sieg, gegen den Tabellendritten!

Dem guten Bericht in der Esslinger Zeitung (es war das Spiel der Woche) ist nicht viel hin zuzufügen. Unsere „Zwoide“ hatte die Begegnung über die komplette Spielzeit im Griff und ließ den Gast nicht zur Entfaltung kommen. Zweimal musste Kevin „Köfte“ Urban, im Tor des FV, aber richtig ran um den Ausgleich, bzw. den Anschlusstreffer zu verhindern. 33. & 69. Minute. Klasse „Köfte“!

Nun die Torfolge: 8. Min. 1:0 durch Andreas Wittich, klug eingesetzt durch Philipp Hörz; 46. Min. 2:0 Markus Penzkofer mit einem schönen Kopfball, die Flanke kam von Egzon Huruglica; 64. Min. 3:0 ein akrobatischer Treffer von Egzon, von Markus Penzkofer eingeleitet; 67. Min. 4:0 dieses Mal traf Marc Ulrich Thomas und zu guter Letzt, 90. Min. 5:0 mit einem strammen links Schuss von Michele la Mendola, Vorbereiter Spielertrainer Daniel Maibach mit einem langen Ball in die Tiefe. Am kommenden Sonntag, 01.05.2022, um 15:30 Uhr,  wird es sicherlich ein ganz anderes Spiel, gegen den unangenehmen Gegner Türk. FC Köngen, man erinnere sich nur an das Vorspiel, welches knapp mit 4:3 gewonnen werde konnte. Die Jungs vom Berg müssen also gewarnt sein!


Es spielten: K. Urban; D. Maibach, M. Blank, E. Huruglica, S. Munz, J. Augustin, A. Wittich, Ph. Hörz, M.U. Thomas, M. Penzkofer, N. Egger, F. Karberg, B. Beck, B. Brasch, M. la Mendola.

27. SPIELTAG - tsv Neckartailfingen - fv Plochingen 2:2 (2:1)

Created with Sketch.

Ein Unentschieden, dass sich wie eine Niederlage anfühlte!


Auf der besseren Liegewiese im Aileswasen Stadion waren die Jungs vom Berg überhaupt nicht bei der Sache. In den ersten 20 Minuten waren weder Konzentration noch der Wille zum Sieg zu sehen, geschweige denn ein ordentliches Fußballspiel, gegen eine Mannschaft die auf einem Abstiegsplatz steht! Gleich der erste Standard brachte die Führung für die Heimelf: 3. Min. ein kurz ausgeführter Eckball sorgte für Unruhe in der bis dato guten Abwehr, aus dem Getümmel das 1:0. Genauso das 2:0 in der 9. Min. gleiche Situation, ganz schwaches Abwehrverhalten. Aber so langsam wurde es besser, auch unterstützt durch einen Torwartfehler erzielte Hrvoje Markic den 1:2-Anschlusstreffer, 39. Min. Dann in der 43. Min. die erste Fehlentscheidung des kleinlich pfeifenden Schiedsrichters vom TSV Ensingen, Patrick Warth setzte sich im 16er durch, er wurde unsanft von den Beinen geholt, aber die Pfeife blieb still, obwohl er sie schon an den Lippen hatte! In der Halbzeit, auf Nachfrage entschuldigte er sich, es wäre dann doch ein 11er gewesen! Die zweite Hälfte sah man dann eine druckvoll agierende Elf vom Berg. 55. Min. der Ausgleich, durch Max Klobeck, von Patrick Warth gut eingesetzt. Im Gegenzug konnte Sebastian Grochol durch eine gute Parade den Spielstand halten. Dies war dann aber die letzte Möglichkeit der Heimelf. Es spielte nur noch der FV, aber die unzähligen Chancen wurden teils überhastet, teils mangelhaft, im Abschluss, nicht genutzt. Nur eine kleine Auswahl: Hrvoje Markic – Schuss ans Außennetz und eine Minute später freie Schussbahn, aber über den Kasten; Lukas Werner machte es nicht besser, dito.; Sebastian Munz umspielt den Torhüter, aber sein Schuss zu schwach und wurde noch von der Linie geholt; kurz vor dem Ende, in der Nachspielzeit, wurde Steven Schötz im 16er gefoult, aber alle Proteste blieben ungehört, die Pfeife blieb still! Wir wünschen dem Trainerduo Fabio Morisco und Thorsten Schöllkopf für die restlichen 9 Spiele noch ruhige, aber klare Ansagen an das Team. Gute und schnelle Genesung für Hannes Scharpf, der sich eine Muskelverletzung zuzog.


Es spielten: S. Grochol; H. Scharpf (44. K. Weber), L. Gehret, P. Warth (70. S. Munz), H. Markic, Th. Schöllkopf, Y. Klein, M. Klobeck, S. Schötz, L. Werner, S. Padberg (77. N. Hamann).

26. SPIELTAG - FV Plochingen - tsv Weilheim 0:1 (0:0)

Created with Sketch.

Wiedermal ein vermeidbarer Punkteverlust auf dem oberen Platz!


Die Spiele, unter der Woche, auf dem kleineren oberen Platz kosten Punkte. Der FV tat sich auch wiedermal schwer das Spiel, gegen tiefstehende Gegner zu machen. Dazu kam dieses Mal noch die schlechte Chancenverwertung. Der Gast nutzte eine seiner drei Möglichkeiten zum Torerfolg: 48. Minute zum 0:1 durch Lorenzo Carrino, mit einer starken Einzelleistung. Die Plochinger Jungs hatten noch genügend Zeit nach dem Rückstand, aber Timo Ludwigs Seitfallzieher, sowie Yves Klein mit einem Distanzschuss verfehlten das Tor. Genauso wie Thorsten Schöllkopf der eine Flanke, als Schuss gedacht von Steven Schötz freistehend nicht über die Linie brachte (83.‘). Gegen Ende der Spielzeit hieß es nur noch hoch und weit nach vorne, aber die Abwehrkette des TSV war nicht zu überwinden. Schade mit etwas mehr Übersicht und Konzentration im Passspiel wäre mehr möglich gewesen, auch für die zahlreichen Zuschauer an diesem Donnerstagabend!

Es spielten: S. Grochol; H. Scharpf (C), L. Gehret, P. Warth, H. Markic, Th. Schöllkopf, J. Rieker (61. Y. Klein), T. Ludwig, S. Schötz, N. Hamann (61. K. Weber), L. Werner (75. J. Augustin).

25. SPIELTAG - FV Plochingen ii - tsv Notzingen ii 3:0 

Created with Sketch.

Sieg aufgrund von Nichtantreten des Gegners

24. SPIELTAG - TSv neuhausen - fv Plochingen 0:2 (0:0)

Created with Sketch.

Zum ersten Mal ein Sieg auf den Fildern!


Vollkonzentriert über die gesamte Spielzeit, das war eine sehr gute Leistung der kompletten Mannschaft! Da hat man wieder gesehen was gehen kann, wenn alle voll dabei sind! Die vielen Plochinger, die den Weg auf die Fildern gefunden haben, waren begeistert! Die Torfolge: 44. Minute 0:1 Lucas Gehrets Kopfball fand den Weg ins Netz. Vorangegangen war der gut getretene Eckball von Patrick Warth; 73. Minute 0:2 durch Hrvoje Markic, nach schöner Flanke von Max Klobeck, der ein genaues Zuspiel von Patrick Warth aufnahm. Es gab in der Folgezeit noch einige gute Möglichkeiten durch Konter, aber die wurden nicht genützt. Die Abwehrreihe um Lucas Gehret und Thorsten Schöllkopf ließ nichts mehr anbrennen und so konnte man den Ruf – Auswärtssieg – Auswärtssieg – durchs weite Stadionrund hören!


Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth, H. Markic, Th. Schöllkopf, J. Rieker 46. Y. Klein), M. Klobeck, S. Schötz (84. J. Augustin), N. Hamann, L. Werner, S. Padberg (46. H. Scharpf).    

24. SPIELTAG - TSv Neuhausen ii - fv Plochingen ii 0:3 (0:0)

Created with Sketch.

Ein verdienter Sieg und das auch noch zu NULL!


Beim unangenehmen Gegner auf den Fildern hatten die Jungs vom Berg das Spiel im Griff, aber die Torchancen wurden in der ersten Hälfte nicht genutzt: 11. Min. Egzon Huruglica mit guter Einzelleistung, aber knapp vorbei; 32. Min. nach Freistoß von Michele la Mendola, Lasse Bounin’s Kopfball auch wieder vorbei; 37. Min. wieder Egzon mit einem Torschuss, aber der Keeper war zur Stelle. Nach der Pause, dann der Doppelschlag von Andy Wittich: 55. Min. 0:1 nach Pass von Nico Egger; 86. Min. 0:2 dises Mal machte Egzon den Weg für Andy frei; 88. Min 0:3 Markus Penzkofer, kurz zuvor eingewechselt, nutzte er einen Fehlpass in der Abwehr der Filderelf.


Es spielten: K. Urban; F. Karberg, B. Brasch, D. Maibach, M. Blank, E. Huruglica, Ph. Hörz, L. Bounin, A. Wittich, M. la Mendola, S. Hornung, C. Zeiser, F. Turnaus, M. Penzkofer, N. Egger.

23. SPIELTAG - TSv Scharnhausen - fv Plochingen ii 0:0 (0:0)

Created with Sketch.

Eine torlose Begegnung mit höchstem Unterhaltungswert!


Das Donnerstag-Abendspiel, im Scharnhäuser Park, gegen den Tabellenfünften, war in allen Belangen ansehnlich. Unsere „Zwoide“ hatte 25 Minuten Probleme ins Spiel zu kommen und FV Keeper Kevin Urban stand das eine oder andere Mal im Mittelpunkt des Geschehens, löste seine Aufgabe aber mit Bravour. Schon in der 6. Min. trat er das erste Mal in Erscheinung. Die Defensive war an diesem Tag vollgefordert, aber mit Glück und Können wurde die Null gehalten. In der 33. Min. dann eine erste Torannäherung, aber der Kopfball von Daniele Maibach streichelte nur die Latte. Fast im Gegenzug die Führung der Heimelf, aber „Köfte“ war bei einem direkten Freistoß auf der Hut. fast mit dem Halbzeitpfiff noch eine gute Chance, aber Marius Blank scheitert mit seinem Kopfball am Torhüter. In der zweiten Hälfte ließ sich der FV nicht mehr so reindrängen und hatte beste Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden: 57. Min. Philipp Hörz, scheitert am Torhüter; 69. Min. Andy Wittich, kam frei zum Abschluss, aber am langen Eck vorbei; 78. Min. Steven Schötz, aus kurzer Distanz auch nicht ins Netz; 81. Min. Egzon Huruglica trifft nur den Außenpfosten. Aber die Heimelf war bei Standards mit ihrer körperlichen Überlegenheit immer gefährlich.


Den angeschlagenen Spielern des FVP eine gute und schnelle Genesung.


Es spielten: K. Urban; B. Beck, B. Brasch; D. Maibach, M. Blank, E. Huruglica, Ph. Hörz, S. Schötz, H. Wittich, M.U. Thomas, M. Penzkofer, F. Karberg, M. la Mendola, M. Egger.

22. SPIELTAG - fv Plochingen - sg Erkenbrechtsweiler-Hochwang 1:1 (0:0)

Created with Sketch.

Gerechte Punkteteilung


Inmitten der englischen Wochen trafen die Plochinger Jungs am Mittwoch letzter Woche auf die SGEH. Bei kühlem Flutlichtfußball entstand ein hektisches und unstrukturiertes Spiel, welches dem eigentlich sehr tief stehendem Gast schnell den Mut gab, auch Akzente nach vorne zu setzen. Ungeachtet dieser Entwicklung bot die erste Hälfte keine größeren Highlights, die zweite Hälfte sollte daher Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Der FVP kam auch unsicher aus der Kabine, Erkenbrechtsweiler-Hochwang wirkte zum Beginn der zweiten Hälfte souveräner und hatte gleich nach Wiederanpfiff zwei Großchancen, die Sebastian Grochol vereiteln konnte. In der 61. Minute war es dann jedoch so weit: Ein langer Ball wird im Plochinger 5-Meter-Raum senkrecht nach oben geklärt, Verwirrung macht sich unter den Plochinger Spielern breit und der SGEH-Spieler Nico Kuhn nutzt diese Unachtsamkeit, um unbedrängt einschieben zu können. Das Gegentor war allerdings auch Ansporn für den FVP, nochmal Einsatz zu zeigen. 15 Minuten später tankte sich dann Patrick Warth sehenswert an mehreren Spielern vorbei zum Tor durch und veredelte sein Solo mit dem Ausgleichstreffer, 1:1. Nach dem Tor war der FV Plochingen bemüht, das Ruder ganz herumzureißen, jedoch machte die restliche Zeit dieser Bemühung einen Strich durch die Rechnung, so trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden.


Es spielten: S. Grochol; H. Scharpf (C), L. Gehret, P. Warth, H. Markic, S. Munz (60' M. Klobeck), J. Rieker (74' T. Schöllkopf), K. Weber (79' S. Hornung), S. Schötz, S. Padberg, J. Augustin (60' L. Werner).

 

 

21. SPIELTAG - VfL Kirchheim - FV PLOCHINGEN 1:4 (0:1)

Created with Sketch.

Ein verdienter sensationeller Sieg beim Tabellenführer!


Auf dem sehr guten Stadionrasenplatz entwickelte sich eine flotte Begegnung, vor vielen Zuschauern, auch aus Plochingen. In der 8. Min. die Führung durch Hrvoje Markic, der einen Fehler des VfL Keepers nutzte. Die Heimelf zeigte sich nicht geschockt und spielte gefällig, aber nur bis zum Strafraum. Torabschlüsse hatten Seltenheitswert und die beste Defensive der Liga war Herr der Lage. Die Plochinger Jungs kamen nach der Führung nur noch sporadisch in den gegnerischen 16ner. Kurz vor der Pause, dann der Aufreger auf Seiten der Plochinger Fans – ein Abseitspfiff, des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters vom VfL Gerstetten – an Hrvoje Markic, er wäre alleine vor dem Tor gewesen – leider hatte er einen schlechten Blickwinkel, denn es war keines. Nach der Halbzeitansprache, wollte der Tabellenführer das Spiel drehen und drückte den FV in die eigene Hälfte, woraus sich natürlich Chancen für Konter boten. In der 58. Min. wurde eine solche Möglichkeit genutzt: Hrvoje Markic passte genau in den Lauf von Patrick Warth und der mit gekonntem Abschluss zum 0:2. Der VfL versuchte alles, aber die Defensive um Sebastian Grochol im Tor verteidigte mit Glück und Können. Wieder so ein herrlich herausgespielter Konter, 86. Min., über mehrere Stationen, wurde die Überzahl von Sebastian Munz zum 0:3 genutzt, Lukas Werner spielte den finalen Pass. Zuvor hatten Hrvoje Markic und Timo Ludwig die Konterchancen liegen lassen. In der 88. Min. dann der Ehrentreffer für den Ligaersten zum 1:3, durch Sascha Flegel. In der vierminütigen Nachspielzeit war wieder Hrvoje Markic zur Stelle, 1:4, schön von Lukas Werner eingeleitet. Der Rest war JUBEL – Auswärtssieg – Auswärtssieg, hallte durch das Stadionrund!   


Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth, L. Werner, H. Markic, T. Schöllkopf, J. Rieker (66. Y. Klein), M. Klobeck (46. T. Ludwig), S. Schötz (52. S. Munz), N. Hamann (46. K. Weber), S. Padberg.

 

 

20. SPIELTAG - TV Unterboihingen ii - FV PLOCHINGEN ii 0:5 (0:2)

Created with Sketch.

Wieder ein zu Null Sieg, gegen eine, allerdings, schwache Heimelf!

Schon der erste gute Angriff, 3. Min., überraschte den TVU II, Andy Wittich setzte Egzon Huruglica in Szene, der ließ sich nicht lange bitten, 0:1. das Spiel plätscherte ab diesem Zeitpunkt so dahin, die „Zwoide“ kontrollierte das Geschehen auf dem Platz und die heimelf versuchte alles in Grenzen zu halten. 33. Min. dann das 0:2 durch Markus Penzkofer per Kopfball, nach einer gefühlvollen Flanke von Egzon. 

Nach der Pause änderte sich nicht. 78. Min. das :3 durch ein Eigentor. 85. Min. der eingewechselte Alexander Mayer erhöhte auf 0:4, wieder kam der letzte Pass von Egzon. Den Schlusspunkt setzte dann Andy Wittich mit seinem Treffer zum 0:5, Passgeber dieses Mal Nico Egger. Am Sonntag 03.04.2022 kommt es dann zum Spitzenspiel auf dem Pfostenberg gegen den Türk. SV Ebersbach. In der Vorrunde wurde dort mit 2:0 verloren. Also es lohnt sich ein Besuch auf dem Berg, auch schon bei der „Zwoiden“ um 13:00 Uhr!

Es spielten: L. Breier; F. Karberg, B. Beck, B. Brasch, M. Blank, E. Huruglica, L. Bounin, A. Wittich, M.U. Thomas, M. Penzkofer, N. Egger, C. Zeiser, F. Turnaus, A. Mayer.

 

 

 

19. SPIELTAG - TSV JESINGEN - FV PLOCHINGEN 0:3 (0:2)

Created with Sketch.

Auswärtssieg – effektive Chancenverwertung und ein starker Sebastian Grochol im FV Gehäuse!

Das Nachholspiel am Donnerstagabend begann mit druckvollen Angriffen der hochmotivierten Heimelf. Schon in der 1. Min. landete ein Jesinger Eckball an der Lattenkante. Die Defensive der Jungs vom Berg hatte viel Arbeit, aber stand sehr gut über die gesamte Spielzeit. In der 16. Min. der erste gute Spielzug über die linke Seite brachte dann schon die Führung: Steven Schötz zog davon und seine Flanke konnte Hrvoje Markic mit den Haarspitzen ins lange Eck bugsieren. Fast im Gegenzug der Ausgleich, aber Basti Grochol konnte den Kopfball von Kevin Sen (17 Tore in der laufenden Saison) entschärfen. Ansonsten war der Toptorjäger bei Thorsten Schöllkopf und Lucas Gehret gut aufgehoben. Ein guter Konter in der 39. Min. brachte etwas Ruhe in die Partie und die Lautstärke auf und um den Platz wurde etwas leiser. Hrvoje Markic setzte Patrick Warth in Szene und der ließ sich nicht lange bitten, 0:2. In der Nachspielzeit zur ersten Hälfte musste „Grochi“ nochmals alles aufbieten, aber er hielt die Null fest. Die zweite Hälfte begann wie die Erste, die Abwehrreihe des FV sah sich in die Defensive gedrängt, eine Eckballserie nach der anderen wurde abgewehrt. Laut wurde es auf Jesinger Seite, als Kevin Sen im Zweikampf mit Sebastian Grochol den Kürzeren zog, Elfmeter? Aber die Pfeife des Schiedsrichters vom SV Poltringen blieb still. In der 71. Min. machte dann Hrvoje Markic den Sack zu: Ein guter Konter – die Überzahl genutzt – Patrick Warth legte auf den völlig freistehenden „Hyro“ zum 0:3. Den Schlusspunkt hätte der eingewechselte Timo Ludwig setzen können, aber sein Schuss, leider mit rechts, verfehlte sein Ziel. So können die „englischen Wochen“ weitergehen.

Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth, H. Markic, T. Schöllkopf, J. Rieker (85. J. Augustin), M. Klobeck (63. S. Munz), S. Schötz (78. T. Ludwig), N. Hamann, L. Werner, S. Padberg (46. K. Weber).

 

 

18. SPIELTAG - fv Plochingen - 1. Fc Eislingen 1:0 (1:0)

Created with Sketch.

Drei ganz wichtige Punkte, gegen den Tabellendritten auf dem Berg behalten!

Widergutmachung war angesagt, nach dem Trauerspiel in Neidlingen. Hochmotiviert und konzentriert gingen die Plochinger Jungs zu Werke. Schon in der 7. Min. wollten die zahlreichen Zuschauer jubeln, aber der gute Schuss, aus halblinker Position, von Steven Schötz prallte vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück! Auf der Gegenseite, 14./, konnte Sebastian Grochol FV Keeper, den Schuss von Timo Khalil, an den Pfosten lenken. Aber dann war es soweit, dass gejubelt werden konnte: 25./ 1:0 durch Patrick Warth, nach feiner Vorarbeit von Steven Schötz. Hrvoje Markic hätte das Ergebnis bis zur Halbzeit noch verbessern können, aber sein Schuss wurde abgewehrt, 28./. Von den Gästen war außer dem besagten Pfostentreffer nichts Erwähnenswertes zu sehen, obwohl sie über die gesamte Spielzeit gesehen, gefühlt weitaus mehr Ballbesitz hatten. Nach der Pausenansprache von Trainer Fabio Morisco knöpften die Jungs nahtlos an die erste Hälfte an. Lauf- und Kampfstark zeigte sich die komplette Mannschaft über die gesamte Spielzeit. Kein nachlassen war zu erkennen, es war aber auch wichtig, denn der FC wollte den Ausgleich. In der 85./ war es wieder Timo Khalil der die Chance zum Torerfolg hatte, aber der Schuss ging über den Kasten. Das war es dann und es konnte gejubelt werden – Plochinger Jungs – wir sind alles Plochinger Jungs – hallte es nach dem Schlusspfiff über den Pfostenberg. Fazit: Motiviert, konzentriert, Lauf- und Kampfstark über die gesamte Spielzeit, so MUSS es aussehen!

Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth, H. Markic (88. H. Scharpf), T. Schöllkopf, Y. Klein, M. Klobeck (76. T. Ludwig), S. Schötz, N. Hamann (86. K. Weber), L. Werner (71. S. Munz), S. Padberg.

 

18. SPIELTAG - fv Plochingen II - tsv Wernau II 3:0 (2:0)

Created with Sketch.

Wieder ein zu NULL Erfolg!

Passend zum Wetter ein schön und souverän herausgespielter Sieg. Die Gäste waren sehr defensiv eingestellt und wollten unserer „Zwoiden“ das Leben beim Torschuss schwer machen, verständlich nach den letzten beiden zweistelligen Erfolgen. So dauerte es bis zur 15. Min. auf der Anzeigetafel die 1 aufleuchtete: Alexander Mayer war der Torschütze, nach Vorarbeit von Timo Ludwig. In der 37. Min. dann der nächste Treffer, durch den widergenesenen Markus Penzkofer, wieder war Timo der Passgeber. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Pause. Gleich nach Wideranpfiff die Rakete des Tages: 47. Min. aus halblinker Position feuerte Timo Ludwig den Ball ins lange Eck – Tor des Monats – In der Folgezeit dann noch die die oder andere Chance den Spielstand nach oben zu verbessern, aber Andy Wittich und Marius Blank beließen es beim 3:0. In der 72. Spielminute brandete lauter Beifall auf: Markus Egger, seines Zeichens FV Abteilungsleiter der Aktiven, betrat nach 4 Jahren wieder einen Sportplatz – als Spieler – und konnte zeigen, dass er noch nichts verlernt hatte. 

Es spielten: K. Urban; B. Beck, D. Maibach, S. Aubermann, M. Blank, L. Bounin. A. Wittich, T. Ludwig, A. Mayer, M.U. Thomas, M. Penzkofer, F. Turnaus, A. de Lorenzis, B. Brasch, M. Egger.

17. SPIELTAG - tsv Wäldenbronn-esslingen  - fv Plochingen ii 0:11 (0:6)

Created with Sketch.

Ein Kantersieg, der auch noch höher hätte ausfallen können!

Gegen den Tabellenletzten spielte sich das Geschehen meist in der Heimhälfte ab, so hatte Kevin Urban im Tor der „Zwoiden“ wieder einen ruhigen Abend. Timo Ludwig mit seinem (Hattrick) Fünferpack & Egzon Hurglica mit drei Treffern sorgten für klare Verhältnisse. Zum Glück kamen aber wieder einige Spieler aus der „Corana Quarantäne“ zurück, so hatte Trainer Daniel Maibach wenigstens ein paar Alternativen an der Seitenauslinie. 

Nun die Torfolge: 7./ 0:1 Egzon Huruglica; 12. 15. & 19./ 0:4 Timo Ludwig; 32./ 0:5 Egzon Huruglica 45./ 0:6 Antonio de Lorenzis; 52./ 0:7 ET, nach Flanke Nick Hamann; 57./ 0:8 Egzon Huruglica; 62./ 0:9 Nick Hamann; 88./ 0:10 Timo Ludwig & 90./ 0:11 Timo Ludwig.

Es spielten: K. Urban; B. Beck, D. Maibach, S. Aubermann, N. Hamann, E. Huruglica, L. Bounin, A. Wittich, M. la Mendola, T. Ludwig, M.U. Thomas, F. Karberg, A. Mayer, A. de Lorenzis.

16. SPIELTAG - tv neidlingeN  - fv Plochingen 4:3 (1:1)

Created with Sketch.

Schwache Plochinger Jungs verlieren verdient!
 
Mit der „Fußballwiese“ unterm Reußenstein kam die hochmotivierte Heimelf weitaus besser zurecht als die Plochinger Jungs. Zuviel Spiel auf engstem Raum (was auf diesem Platz nicht möglich war) und eine Fehlpassquote, die unzumutbar war, erschwerten das Spiel, dazu häuften sich noch die individuellen Aussetzer in allen Mannschaftsteilen, die dann auch zu Gegentoren führten. Ein Sonntagnachmittag zum Vergessen, gegen einen Gegner der zwar kämpfte, aber in seinen spielerischen Mitteln eher limitiert war. Die Jungs um Trainer Fabio Morisco müssen sich bald auf ihr Niveau der Vorrunde besinnen, ansonsten könnte es noch eng werden. Nun zum Spiel: Nach einem Eckball in der 5. Min. gab es keine Zuordnung im Zentrum, 1:0. Thorsten Schöllkopf verfehlte das leere Tor, man schrieb die 18. Min. Lucas Gehret blockt in aller höchster Not den Torschuss, 36. Min. In der 43. Min. fand der Befreiungsschlag von Lucas Max Klobeck und der netzte überlegt zum Ausgleich ein. Nach der Pausenansprache in der 48. Min. dann der einzige gut vorgetragene Spielzug des FV: Steven Schötz verlängert direkt auf Hrvoje Markic, Spielstand 1:2. Wer jetzt dachte die Jungs vom Berg hätten das Spiel im Griff, weitaus gefehlt. Der TVN glich, nach einer Fehlerkette im Abwehrverhalten, zum 2:2 aus, 55. Min. Es kam noch schlimmer, 79. Min. anstatt den Ball ins Seitenaus zu befördern, gab es Eckball und daraus das 3:2. Zuvor hatte Steven Schötz die Chance zur Führung vergeben, Schuss aus spitzem Winkel ans Außennetz, der Pass in den Rückraum wäre wohl besser gewesen. Das 4:2 fiel dann durch einen Konter in der 86. Min. aus abseitsverdächtiger Position. Den Schlusspunkt, zum 4:3, setzte dann noch Lucas Gehret mit seinem Kopfballtreffer in der 90. Min., nach einem Lattenkracher von Steven Schötz. Es gibt für die Trainer unter der Woche viel zu tun, um bis zum Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Eislingen die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen! Mund abputzen, weiter geht's! 


Die Aufstellung: S. Grochol; H. Scharpf (C), L. Gehret, H. Markic, Th. Schöllkopf (84. S. Munz), M. Klobeck, S. Schötz, N. Hamann (73. K. Weber), L. Werner (84. J. Rieker), S. Padberg, J. Augustin (77. Y. Klein).



16. SPIELTAG - fv Plochingen ii - tsv Baltmannsweiler ii 10:0 (7:0)

Created with Sketch.


Ein Kantersieg – der auf der Anzeigetafel nicht mehr ersichtlich war!

Durch diesen hohen Sieg schob sich unsere „Zwoide“ am spielfreien Tabellenführer Türk. SV Ebersbach vorbei auf Platz 1 in der Tabelle. Der in allen Belangen überforderte Gast aus Balde hatte seinen besten Mann zwischen den Pfosten – Ruben Weber. Die Jungs vom Berg legten gleich richtig los und der FV Keeper Kevin Urban verbrachte einen ruhigen Nachmittag. 

Die Torfolge: 13. Min. 1:0 Steven Schötz, Passgeber Andreas Wittich; 25. Min. 2:0 wieder Steven mit einem Schuss in den Torwinkel, Passgeber Egzon Huruglica; 29. Min. 3:0 durch Egzon mit einem sehenswerten Heber, Passgeber Nico Egger; 30. Min. 4:0 wieder Steven; 31. Min. 5:0 Torschütze Andreas Wittich; 39. Min. 6:0 wieder ein Heber von Egzon Huruglica, Passgeber Andreas Wittich; 42. Min. 7:0 dieses Mal umgekehrt, Andy traf und Egzon spielte den Pass. Dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach der Pause ging es gerade so weiter: 46. Min. 8:0 Kopfballtreffer  von Spielertrainer Daniel Maibach, nach Eckball von Nico Egger; 47. Min. 9:0, wieder Egzon, der einen Fehlpass der Gäste dankend annahm; 85. Min. dann das 10:0 durch Timo Ludwig, von Steven Schötz in Szene gesetzt. Da kam dann unsere Anzeigetafel in Bedrängnis, es stand wieder 0:0. Eine schöne Momentaufnahme – die Jungs grüßen von der Tabellenspitze! Am nächsten Wochenende dann das Spiel gegen den Tabellenfünften TSV Scharnhausen auf dem Kunstrasen im Scharnhäuser Park.
Es spielten: K. Urban; D. Maibach, N. Egger, L. Bounin, M. la Mendola, M. Blank, A. Wittich (C),  M. U. Thomas, A. de Lorenzis, S. Schötz, S. Aubermann, E. Huruglica, T. Ludwig, N. Hamann.

15. SPIELTAG - Türk. Sv Donzdorf Jugendclub - fv Plochingen 2:0 (0:0)

Created with Sketch.


Trotz hohem Aufwand keinen Ertrag!

Unsere 1. Mannschaft zeigte beim Gastspiel beim JC Donzdorf eine vorbildliche kämpferische Leistung. Der Gegner fiel in der 1. Hälfte vor allem durch seine schauspielerischen Fähigkeiten auf. In der 10. Minute kam Steven Schötz aus aussichtreicher Position zum Kopfball, doch der an diesem Tag gut aufgelegte Donzdorfer Torwart vereitelte diese Chance mit einer sehenswerten Glanzparade. In der 40. Spielminute gelang ihm dasselbe Kunststück erneut bei einem Kopfball von Yves Klein. Mit einem schmeichelhaften torlosen Unentschieden für Donzdorf ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel leitet der bis dahin gut leitende Schiedsrichter die Wende in diesem Spiel ein. Nach mehreren nicht gepfiffenen Foulspielen an Plochingern Spielern erzielte Donzdorf den Führungstreffer. Diese Führung spielte dem Gegner offensichtlich gut in die Karten, denn acht Minuten später erhöhte Donzdorf mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff auf 2:0. Unsere Mannschaft setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, doch beste Chancen setzten Hrvoje Markic und Lucas Gehret haarscharf neben den Kasten. Glücklos war auch Patrick Warth, dessen Schuss kurz vor Schluss gegen den Pfosten klatschte. An dieser Stelle auch gute Besserung an die Spieler Thorsten Schöllkopf und Yves Klein, die verletzt den Platz verlassen mussten. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft auf dieser Leistung aufbauen und sich das nötige Erfolgserlebnis im nächsten Heimspiel holen.


Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth, H. Markic, T. Schöllkopf (60' S. Munz), Y. Klein (C) (75' L. Werner), M. Klobeck, S. Schötz, S. Hornung, S. Padberg, J. Augustin (80' T. Ludwig). 

15. SPIELTAG - TSv Wendlingen ii - fv Plochingen ii 1:4 (0:3)

Created with Sketch.


Schonkost im Speck serviert


Die Plochinger Jungs waren nach der leicht verlängerten Winterpause heiß auf die Rückrunde der Saison in der Kreisliga B2. Das windige Wetter schien die Gemüter im Verlauf des Spiels jedoch schnell abzukühlen. Die Zwoide konnte bereits früh durch Tore von Andreas Wittich (3') und Sebastian Aubermann (10') in Führung gehen, der Gegner bot auf dem von Wühlmäusen beackerten Rasenplatz kaum Paroli. Die dadurch entstandene spielerische Überlegenheit konnte jedoch trotz zahlreicher Chancen nicht auf der Anzeigetafel nachgewiesen werden, viele Abschlüsse suchten den Kontakt zum Fangzaun. In der 38. Minute konnte Egzon Huruglica das 3:0 erzielen, mit diesem Stand ging es in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten vergebene Chancen und eine eher halbherzige Spielweise, Andi Wittich fasste sich schließlich in der 56. Minute ein Herz und verwandelte sauber zum 4:0. In der 85. Minute gab man mit der gemäßigten Dominanz sogar noch  die bis dahin völlig ungefährdete weiße Weste zum 4:1 ab. Am wichtigsten sind schlussendlich jedoch trotzdem die drei Punkte auf der Habenseite, nun gilt es, den Blick auf das erste Heimspiel 2022 zu richten.


Es spielten: L. Breier; F. Karberg (55' B. Brasch), S. Aubermann (80' F. Turnaus), M. Bösler (C), M. Blank, L. Bounin, P. Klein (70' M. La Mendola), P. Hörz (66' M. U. Thomas), A. Wittich, M. Penzkofer, E. Huruglica

14. SPIELTAG - 1. Fc Rechberghausen - fv Plochingen 0:9 (0:3)

Created with Sketch.


Drei Torschützen mit je einem Hattrick gab es wohl noch nie!


Gegen die ersatzgeschwächte Heimelf hatten die Jungs vom Berg leichtes Spiel, sich den Frust vom vergangenen Samstag von der Seele zu schießen. Mit der fast identischen Elf (für Chris Mohr lief Kai Weber auf) war es eine einseitige Begegnung. In der 10‘ eröffnete Hrvoje Markic den Torreigen, sein Schuss aus 20 Metern schlug zum 0:1 im Netzt ein. Auf dem kleinen, aber guten Kunstrasenplatz, verteidigte der FC mit Mann und Maus. So fiel der nächste Treffer erst in der 29‘, Thorsten Schöllkopf setzte Steven Schötz in Szene der traf dann zum 0:2. 36‘ dann wieder Hrvoje, nach Pass von Patrick Warth, zum 0:3. Dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach der Pausenansprache von Trainer Fabio Morisco gingen die „Plochinger Jungs“ dann zielstrebiger zu Werke. 54‘ 0:4 wieder Hrvoje, nach Pass von Max Klobeck, der schon in der 1. Hälfte zwei Hochkaräter nicht nutzte. In der 58‘ kam dann die Zeit von Lukas Werner zum 0:5; 60‘ 0:6 & 66‘ 0:7 mit einem lupenreinen Hattrick. Die jeweiligen Vorlagen/Doppelpass kamen von Patrick Warth. Den Schlusspunkt in der kurzweiligen Partie, für die wenigen Plochinger Zuschauern die die 2G+- Regelung auf sich genommen hatten, setzte dann wieder Steven Schötz mit zwei Volleykrachern zum 0:9 Endstand, 77‘ & 82‘.

Die Aufstellung: S. Grochol; L. Gehret, P. Warth (C), H. Markic, M. Klobeck (68‘ S. Munz), J. Rieker (69‘ Y. Klein), T. Schöllkopf (68‘ H. Scharpf), K. Weber (40‘ N. Hamann), L. Werner, S. Schötz, S. Padberg.

14. SPIELTAG - SV Ebersbach ii - fv Plochingen ii 0:2 (0:1)

Created with Sketch.


Ein knapper, aber verdienter Erfolg!


Die ersten 25 Minuten waren die besten im gesamten Spiel. Druckvoll und mit gutem Einsatz wurde die Heimelf in die eigene Hälfte gedrängt. Nach 14 Minuten Freistoß aus halbrechter Position durch Nico Egger, Andy Wittich stand goldrichtig und schob den Abpraller vom Torhüter über die Linie zur 0:1 Führung. Markus Penzkofer & Lasse Bounin versäumten es in der Folgezeit das Ergebnis schon vor der Pause klarzumachen, sie scheiterten in aussichtsreicher Position am Heimkeeper. So kamen die Ebersbacher ins Spiel und Kevin Urban, der zum ersten Mal das Tor der „Zwoiden“ hütete, musste zweimal energisch eingreifen und brachte dann auch den Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit war der Elan weg und das Spiel plätscherte so dahin. „Typisch Kreisliga B sagte ein SV-Zuschauer“. In der 77‘ dann das 0:2 durch ein schönes Kopfball Eigentor von Gilbert Beck. Der einige Minuten später dann auch noch mit gelb/rot den Platz verlassen musste, wegen wiederholten Foulspiels.

Es spielten: K. Urban; M. Bösler, D. Maibach, N. Egger, L. Bounin, M. la Mendola, B. Beck, M. Blank, A. Wittich (C), L. Ferrari, M. Penzkofer, K. Schälling, M. U. Thomas, F. Karberg.






13. SPIELTAG - FV Plochingen - fv Vorwärts faurndau 1:2 (0:0)

Created with Sketch.


Last-Minute-Drama


Nach den zahlreichen Unentschieden der letzten Spieltage waren die Plochinger Jungs darauf erpicht, einen Dreier einzufahren. Vor überschaubarer Kulisse begann das Spiel gegen den FV Vorwärts Faurndau direkt schnell, körperbetont und mit vielen Zweikämpfen. Der Gastgeber konnte sich zu Beginn eine Handvoll guter Chancen herausspielen, diese blieben jedoch ungenutzt. Gerade der Letzte der Fairnesstabelle ging schnell bei Zweikämpfen zu Boden, der Spielschluss ließ sich so nur schwer aufrecht halten. Beide Mannschaften trennten sich torlos zur Halbzeit, nach Wiederanpfiff waren es die Faurndauer, die einen besseren Start in die zweite Hälfte erwischten. Erst im Laufe der zweiten Halbzeit erstarkte Plochingen wieder und fand sich vermehrt vor dem gegnerischen Tor vor. In der 63. Minute dann eine Schlüsselszene: Hiro wird im Strafraum gefoult, den anschließenden Strafstoß setzt Kapitän Patrick Warth über die Latte. Nur kurz später schafften es die Gäste dann, durch einen flach ausgeführten Freistoß von Michael Moll in der 64. Minute in Führung zu gehen. Plochingen gelang jedoch in der 72. Minute der Ausgleich, auch wenn er etwas kurios daher kam: Lukas Werner sucht den Abschluss, ein Faurndauer Spieler fälscht ihn mit dem Kopf zu einer Bogenlampe ab und der Torwart wirft sich mit dem schwer zu berechnende m Ball hinter die Torlinie - 1:1. Die Schlussphase ließ lange keinen Sieger erkennen, die Zuschauer hatten sich bereits mit dem Unentschieden abgefunden. In letzter Sekunde tankt sich Faurndau dann jedoch noch in den Strafraum, der Stürmer überwindet Chrissi Mohr und fällt - Elfmeter. Michael Moll verwandelt auch den Elfmeter in der 92. Minute, mit der nächsten Aktion kam bereits der Abpfiff. Der FVP muss sich hier geschlagen geben, da man selbst eine Großchance vergab und sich sichtlich unwohl mit der aggressiven Spielart der Gäste getan hat. Der nächste Sieg kommt trotzdem!


Es spielten: S. Grochol; L. Gehret, T. Schöllkopf, C. Mohr, H. Markic, N. Hamann (64' S. Padberg), M. Klobeck, H. Markic (68' S. Munz), J. Rieker (68' H. Scharpf), S. Schötz, P. Warth (C). 






13. SPIELTAG - Fv Plochingen ii - tsv Berkheim ii 7:0 (3:0)

Created with Sketch.

Der Gast war mit dem Ergebnis noch gut bedient!


Unsere „Zwoide“ war sofort im Spiel und lies dem TSVB keine Chance zur Entfaltung. Dieser kam kaum über die Mittellinie und Lucas Breier, im Tor des FV, erlebte eine ruhige 1. Hälfte an diesem Samstag. Schon in der 6‘ das 1:0 durch Marius Blank, eingeleitet durch, an diesem Tag sehr effektiven, Andy Wittich. 28‘ 2:0 Egzon Huruglica, von Markus Penzkofer eingesetzt. 45‘ dieses Mal mit den gleichen Protagonisten, nur umgekehrt zum 3:0. Zwischen den Toren zwei und drei, lagen viele Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, aber leider Fehlanzeige. Gleich nach Wideranpfiff das 4:0 durch Andy Wittich, Egzon war wieder der Vorbereiter. In der 60‘ dann das schönste Tor des Nachmittags der Heber von Egzon Huruglica aus vollem Lauf zum 5:0! Zuvor konnte sich Lucas Breier zweimal auszeichnen und die Null festhalten! 70‘ das 6:0, Markus Penzkofer schob, nach dem Schuss von Kevin Schälling, den vom Torwart abprallenden Ball über die Linie. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Andy Wittich der seine gute Leistung mit dem 7:0 krönte. Clemens Zeiser spielte den finalen Pass.

Am nächsten Sonntag geht es zur 2. Mannschaft des SV Ebersbach, beim Tabellenvierten wird es nicht so einfach werden, den Dreier mit zu nehmen.

Es spielten: L. Breier; F. Karberg, B. Beck, B. Brasch, P. Klein, M. Blank, E. Huruglica, J. Augustin, A. Wittich (C), L. Ferrari, M. Penzkofer, A. de Lorenzis, I. Ayyildiz, K. Schälling, C. Zeiser.






12. SPIELTAG - Fc Esslingen - fv Plochingen 2:2 (2:2)

Created with Sketch.


In einer Halbzeit alles geregelt!

In einer Partie zweier gut aufgelegter Teams sahen die Zuschauer direkt nach Anpfiff eine temporeiche Begegnung, ein erstes Abtasten gab es nicht.  Auf dem schmalen Esslinger Kunstrasen hinter dem Eberhard-Bauer-Stadion lief der Ball schnell und viel, ein Angriffsaufbau reihte sich an den nächsten. Wie schnell in so einem Spiel Chancen kreiert werden können, zeigten die Plochinger Jungs bereits in der 11. Minute, als Julien Rieker mit einem mustergültigen Ball in den Lauf Hrvoje Markic bedient, der nur noch den Keeper schlagen musste - 1:0 FV Plochingen. Die Plochinger Jungs erhielten einen regelrechten Aufschwung durch das Tor und in der 17. Minute konnte der Kapitän des Spiels, Patrick Warth, nach super Vorarbeit von Hiro und Steven Schötz, den Abstand auf 2:0 vergrößern. Der FC Esslingen wirkte nach den zwei Gegentoren etwas ratlos, der FV Plochingen dominierte das Geschehen. Im späteren Verlauf der ersten Hälfte erstarkten die Gastgeber jedoch wieder und konnten in der 39. und 45. Minute mit sauber herausgespielten Aktionen auf die Nummer 7, Davud Vehab, zwei Tore zum Ausgleich erzielen, direkt nach dem zweiten Tor zeigte der Unparteiische auf die Kabinen. Den Schwung des Ausgleichs brachte der FCE auch in der zweiten Hälfte mit auf den Platz und drückte daher sehr auf das Plochinger Tor. Dem stetigen Druck konnte der FVP jedoch gut Stand halten, auf der anderen Seite kam Hiro nochmals zu einer Großchance, der Ball verfehlte jedoch knapp das gegnerische leere Tor. Da sich die Esslinger an der Plochinger Defensive die Zähne ausbissen und der FVP nicht mehr viele Offensivaktionen setzen konnte, endete die Partie folglich auch mit einem leistungsgerechten 2:2. Nun können am spielfreien Wochenende die Akkus aufgeladen werden.
Es spielten: M. Hellmann; L. Gehret, P. Warth, S. Schöllkopf, S. Padberg, C. Mohr, H. Markic, S. Schötz (75' Z. Zeboudj), L. Werner (80' J. Augustin), J. Rieker, M. Klobeck (75' N. Hamann). 






11. SPIELTAG - Fv Plochingen - 1. Fc Donzdorf 3:3 (0:2)

Created with Sketch.


In der Schlusssekunde der verdiente Ausgleich!

Vor dem Spiel wurde Lukas Werner für 250 Spiele für die Aktiven des FVP geehrt – herzlichen Glückwunsch!

Die Jungs vom Berg taten sich, fast über den gesamten Spielverlauf, richtig schwer, gegen den Gast aus dem Filstal. Die bis dato beste Defensive der Liga kam stark unter Druck. Kompakt und zweikampfstark im Mittelfeld und schnell über die Außen, da fanden die FVler lange Zeit kein Lösungen dagegen und wenn sie sich Mal durchspielen konnten, wie in der 12‘: Doppelchance von Hrvoje Markic & Lucas Gehret, stand da noch Heiko Schmid im Tor des FC. Seines Zeichens bester Spieler auf Seiten der Gäste! In der 26‘ rettete der Pfosten bei einem Schuss von Dominik Grupp – 30‘ & 33‘ dann aber seine 2 Treffer zum 0:2. Kurz darauf hatte Jubilar Lukas Werner die beste Chance zum Anschlusstreffer, aber er scheiterte am Keeper. So ging es dann mit diesem Spielstand in die Pause. Zum Widerbeginn fast das gleiche Bild, aber wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer von Hrvoje Markic, 53‘, sein Schuss/Flanke fand den Weg ins lange Eck über den verdutzten Torhüter hinweg. Die Jungs wollten nun mehr: 58‘ Sebastian Munz Schuss wurde noch vor der Torlinie geblockt. Aber in der 65‘ wieder der alte Abstand, aus abseitsverdächtiger Position erzielte Davor Tiborc das 1:3. Aber die „Plochinger Jungs“ ließen sich nicht beeindrucken: 62‘ Lukas Werner scheitert mit seinem Kopfball am Gästetorhüter. Max Klobeck traf dann, auf Pass von Patrick Warth zum 2:3. Nun kam die turbulente Schlussphase des Spieles: 89‘ Doppelchance zum Ausgleich Max Klobeck & Patrick Warth, aber wieder war beim Torhüter Endstation. 90‘+6 dann der umjubelte Ausgleich durch Hrvoje Markic!!! Der Schiedsricher zeigte 4 Minuten Nachspielzeit an, aber die FCler ließen keine Möglichkeit aus um Zeit von der Uhr zu nehmen und die ließ er nachspielen – Torpfiff & Schlusspfiff. Ein dramatisches Spiel brachte doch noch einen verdienten Punktgewinn, auch weil der FVP nie aufgab! Am nächsten Sonntag dann beim FC Esslingen im Sportpark Weil. Spielbeginn: 14:30 Uhr.

Die Aufstellung: M. Hellmann; H. Scharpf (C), L. Gehret (80‘ S. Schötz), P. Warth, H. Markic, S. Munz (59‘ M. Klobeck), J. Rieker (72‘ J. Augustin), T. Schöllkopf, K. Weber (68‘ N. Hamann), L. Werner, S. Padberg.






11. SPIELTAG - FV Plochingen ii - Türk. Fc Köngen 4:3 (3:0)

Created with Sketch.


Nach der deutlichen Führung, das Fußball spielen eingestellt!

Beim Spiel Erster gegen Letzter sahen die Zuschauer zu Beginn des Spieles diesen Unterschied, aber sie sahen auch, wenn man über die gesamte Distanz des Spieles nicht 100% bei der Sache ist kann es auch in die Hose gehen, dies sollte sich die Mannschaft um Trainer Daniel Maibach hinter die Ohren schreiben! Schon in der 3‘ die 1:0 Führung durch Egzon Huruglica, der den Abpraller, nach Schuss von Markus Penzkofer, über die Linie schob. 12‘ das 2:0 Markus Penzkofer er verwandelte den Elfmeter, vom Torhüter der Gäste an Luca Ferrari verursacht. Vier Minuten später dann das 3:0 durch Andreas Wittich, gut eingesetzt von Egzon Huruglica. Das war es dann auch schon in der 1. Hälfte. Nach Widerbeginn spielte dann nur noch der Gast aus Köngen: 69‘ 3:1; 73‘ 3:2; 74‘ 3:3! Alle auf und neben dem Platz glaubten nicht mehr so recht an einen Dreier, aber in der Nachspielzeit, 90‘+3 war wieder Andreas Wittich zur Stelle mit seinem Treffer zum 4:3 Endstand. Nochmals Glück gehabt und die Tabellenführung behauptet! Nächsten Sonntag ist die „Zwoide“ dann spielfrei.
Es spielten: L. Breier; B. Beck, S. Aubermann, D. Maibach, E. Huruglica, I. Ayyildiz, A. Wittich, L. Ferrari, M.U. Thomas, M. Penzkofer, M. Bösler, B. Brasch, A. De Lorenzis, C. Zeiser, L. Bounin.






10. SPIELTAG - Spv Nürtingen 05 - fv Plochingen 1:1 (1:0)

Created with Sketch.


Dank einer guten zweiten Hälfte ein verdienter Punktgewinn!

Gegen die Nürtinger aus dem Ortsteil Roßdorf ist es immer schwer zu spielen. Schnell, aggressiv und einem harten Einsatz nicht abgeneigt begannen sie gut und die „Plochinger Jungs“ fanden gar nicht in die Begegnung. Die bislang beste  Defensive der Liga musste Schwerstarbeit  verrichten, darunter litt der Spielaufbau und die Offensive fand so gut wie nicht statt. In der 27‘ dann auch die 1:0 Führung durch Sanna Jatta, der eine scharfe Hereingabe über die Linie drückte. Der FV legte auch weiterhin ein schwaches Zweikampfverhalten an den Tag und musste immer wieder seinen Gegenspielern hinterherlaufen. So war man froh, dass es zur Halbzeit nur 0:1 stand aus Sicht des FV. In der zweiten Halbzeit dann ein anderes Auftreten des FV: Die Zweikämpfe wurden angenommen, ein ordentlicher Spielaufbau kam zu Stande, auch bedingt durch die Systemänderung auf 4 – 3 - 3. Basti Munz kam jetzt immer besser ins Spiel: 53‘ sein Schuss wurde noch vor der Torlinie geblockt; 62‘ er scheitert am Torhüter und in der 73‘ vergab er leider die Großchance zum Ausgleich. Danach gab es eine wahre Eckballserie, auf dem Bolzplatz sagt man drei Eckbälle = ein Elfmeter, der FV brauchte fünf dazu. 78‘ nach Eckball Patrick Warth wurde Hannes Scharpf zu Boden gerissen und es folgte ein Pfiff, Elfmeter, dazu gab es noch die gelbrote Karte für Jackson Mensah, wegen wiederholtem Foulspiel. Patrick versenkte den 11er souverän zum Ausgleich. Jetzt wollte die Mannschaft um Co Trainer Thorsten Schöllkopf mehr, aber die Heimelf blieb, trotz Unterzahl, durch ihre schnellen Konter immer gefährlich. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff beim gerechten und verdienten 1:1 Endstand. Am kommenden Sonntag geht es dann auf dem heimischen Pfostenberg, um 15:00 Uhr, gegen den 1. FC Donzdorf.
Die Aufstellung: M. Hellmann; H. Scharpf (C), L. Gehret, P. Warth, H. Markic, S. Schötz (15‘ S. Munz), J. Rieker (70‘ T. Schöllkopf), M. Klobeck, C. Mohr (46‘ K. Weber), L. Werner (70‘ J. Augustin), S. Padberg.






10. SPIELTAG - TB Ruit - fv Plochingen II  1:2 (1:0)

Created with Sketch.

Mit der Kraft der Alten Herren gewonnen


Die Vorzeichen des Spiels waren gelinde gesagt nicht gerade optimal: Aufgrund einer Verkettung unglücklicher Ereignisse stand man erst ohne Trikotsatz und dann mit dem hauptsächlich in XL ausgestattetem Koffer der AH auf den Fildern bereit. Die Plochinger Jungs nahmen sich trotzdem vor, dem Gastgeber das Leben schwer zu machen. In der ersten Hälfte war davon jedoch nicht viel zu sehen, mit fehlender Körpersprache, großen Lücken im Zentrum und kaum einer Torchance machte man sich ständig zur Zielscheibe für Ruiter Angriffe. Die TB Ruit, die dann Ball gerne lang und weit schlug, war auch in der Luft präsenter und konnte mit einem Schlag aus der Luft auch in der 28. Minute in Führung gehen. Dementsprechend gedämpft war die Stimmung zur Halbzeit, jedoch wurde nochmal an die Spieler appelliert, das Ausrufezeichen in der zweiten Hälfte zu setzen, Rückstände drehen konnte die Zwoide ohnehin ganz gut. So trat der FVP2 in der zweiten Hälfte ganz anders auf und bot dem Gegner Paroli. Die Spielanteile verlagerten sich sogar pro Plochingen und die ersten Chancen konnten erspielt werden. In der 58. Minute fasste sich Egzon aus der Distanz ein Herz und überwand mit seiner herausragenden Schusstechnik den Ruiter Schlussmann zum Ausgleich. In der 72. Minute brachte der auch stark verteidigenden Sebastian Aubermann die Zwoide mit einem Kopfball auf die Siegerstraße, in einer hitzigen Schlussphase konnte der Sieg gehalten werden und die Plochinger Jungs konnten erfolgreich ein Statement in den Trikots der AH setzen.


Es spielten: L. Breier; S. Aubermann, M. Bösler (C), B. Beck, B. Brasch, M. La Mendola (50' K. Schälling), E. Huruglica, A. Wittlich, L. Bounin, M. Penzkofer (85' M. U. Thomas), M. Blank (83' Gelb-Rot). 






9. SPIELTAG - fv Plochingen - tSv Neckartailfingen  4:1 (1:0)

Created with Sketch.


Die Festung Pfostenberg macht es jedem schwer!

Nachdem Pflichtsieg gegen den TSV Weilheim durfte der FV Plochingen am vergangenen Sonntag mit dem TSV Neckartailfingen den direkten Nachbarn aus dem Tabellenkeller begrüßen. Der Beginn der Partie verzögerte sich um 30 Minuten, da der Schiedsrichter mit den Automassen zwischen Bettringen und dem Pfostenberg zu kämpfen hatte. Um 15:30 Uhr rollte der Ball dann endlich auf dem feinen Grün und tatsächlich waren es die Gäste, die die erste gute Chance direkt zu Beginn der Partie verbuchen konnten. Die Plochinger Jungs kamen mit der Zeit besser ins Spiel, Neckartailfingen wurde bei jeder Chance vom stark parierenden Plochinger Keeper Marvin Hellmann aufgehalten. In der 16. Minute kam mit dem Tor von Hrvoje Markic endgültig die Wende der Partie, Plochingen war nun bis zur Halbzeit bemühter, ging jedoch fahrig mit den zahlreichen Chancen um. So ging es mit der zarten Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff sorgte Kapitän Hannes Scharpf mit einem Abstauber für klare Verhältnisse, das Spiel verlief weiter gut für den FVP und man hatte den Gegner, der vor allem defensiv anfällig war, gut im Griff. Mit Toren in der 78. Minute durch Hiro und in der 82. Minute durch Lukas Werner war die Messe dann vollends gelesen, da konnte auch der späte Anschlusstreffer der Tailfinger zum 4:1 nichts mehr ändern. Plochingen gewinnt verdient hochverdient und sammelt weiter Selbstvertrauen, bevor es am nächsten Sonntag gegen die technisch starke Nürtinger SPV geht.

Aufstellung FVP: M. Hellmann; H. Scharpf (52' L. Gehret), S. Schötz (89' Z. Zeboudj), P. Warth, L. Werner, H. Markic, J. Rieker (75' J. Augustin), T. Schöllkopf, M. Klobeck (66‘ S. Munz), C. Mohr, N. Hamann.





8. SPIELTAG - TSV WEilheim - FV PLOCHINGEN  0:3 (0:1)

Created with Sketch.


Das Spiel war kein Highlight, aber trotzdem verdiente 3 Punkte!

Beim Tabellenletzten veränderte Trainer Fabio Morisko das Team auf 5 Positionen! Im Tor kam Marvin Hellmann wieder zum Einsatz, der übrigens eine starke Vorstellung ablieferte – wohl dem der zusammen mit Sebastian Grochol – zwei so gute Torhüter hat! Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt von vielen Unsauberkeiten – Pässe – Laufwege usw. so kamen kaum vernünftige Ballstaffeten zu Stande. Der FV hatte eine optische Überlegenheit, die auch in der 27‘ belohnt wurde: Max Klobeck wurde im 16ner zu Fall gebracht und Patrick Warth ließ sich die Chance, vom Elfmeterpunkt, nicht nehmen, 0:1. Die Heimelf wurde jetzt etwas stärker, aber die beste Chance zum Ausgleich, 32‘, machte Marvin zu Nichte! Die Begegnung verflachte nun wieder, bis zur 45‘ als Hrvoje Markic den Ball in vollem Lauf mitnahm und ins lange Eck versenkte. Der Schiedsrichter pfiff und zeigte zum Anspielpunkt, der laute Jubel brach aber abrupt ab, als der Schiri nach längerem überlegen auf Handspiel entschied und den Treffer wieder zurücknahm!!! Das gab es wahrscheinlich noch nicht oft, in Kreis- und Bezirksliga. Die anstehende Halbzeitpause war dann sicherlich gut um die Gemüter auf Seiten der Plochinger wieder zu beruhigen. Nach Wideranpfiff wurde das Spiel etwas besser, Lukas Werner steckte den Ball auf Patrick Warth zum 0:2 durch. Aber kurz zuvor kam die Heimelf zu ihrer zweiten Torchance, aber der Plochinger Keeper war zur Stelle. In der 64‘ machte Basti Munz den Sack mit dem 0:3 zu, wunderschön eingesetzt von 

Patrick Warth, der durch die halbe Abwehr tanzte und dann ablegte. In der Nachspielzeit hatte Basti Munz die Möglichkeit zum 0:4, aber er scheiterte mit seinem Elfmeter an Torhüter Yannik März. Patrick Warth wurde unsanft im 16ner gebremst. Am kommenden Wochenende erwarteten die Jungs vom Berg den TSV Neckartailfingen, wieder keine leichte Aufgabe! 

Aufstellung FVP: M. Hellmann; H. Scharpf, L. Gehret, P. Warth, L. Werner, H. Markic (76‘ Z. Zeboudj), S. Munz, T. Schöllkopf (58‘ J. Rieker), M. Klobeck (70‘ S. Schötz), C. Mohr, N. Hamann (65‘ S. Padberg).





8. SPIELTAG - TSV NOTZINGEN II - FV PLOCHINGEN II 2:5 (1:4)

Created with Sketch.


Schläfrig begonnen, aber dann doch souverän!

Schon nach 2 Minuten stand es 1:0 für die Heimelf – kollektiver Schlaf der FV Defensive! Aber dieses Mal mussten die FV Anhänger nicht solange warten wie am vergangenen Wochenende. Egzon Huruglica glich in der 10‘ aus. Kevin Schälling brachte unsere „Zwoide“ in der 15‘ auf die Siegerstraße. Ehe wieder Egzon, auf Pass von Benny Brasch, auf 1:3 stellte. Noch vor der Pause sorgte Andy Wittich mit dem 1:4 für klare Verhältnisse, in Szene gesetzt von Kevin Schälling. Nach dem Pausensprudel wieder ein schläfriger Beginn, der prompt bestraft wurde: 48‘ Foulelfmeter, neuer Spielstand 2:4. Die Jungs vom Berg kontrollierten dann aber das Spiel und ließen keine weiteren Torchancen mehr zu. 73‘ dann wieder Egzon Huruglica, der an diesem Mittag zielstrebigste Spieler auf dem Platz war, von Andy Wittich gut in Szene gesetzt, zum 2:5 Endstand. Nächstes Wochenende ist dann spielfrei, bevor die Jungs, um Trainer Daniel Maibach, zum Härtetest beim TB Ruit antreten müssen!
Aufstellung FVP II: L. Breier; B. Brasch, B. Beck, S. Aubermann, M. Blank, E. Huruglica, L. Bounin, A. Wittich, K. Schälling, M. Penzkofer, M. Bösler, M. la Mendola, F. Turnaus, A. Mayer, A. de Lorenzis.




7. SPIELTAG - FV PLOCHINGEN - FV NEUHAUSEN 0:1 (0:0)

Created with Sketch.

Der kleine Bruder hat etwas angestellt

Direkt nach dem aufreibenden Vorspiel zwischen dem FV Plochingen 2 und dem FV Neuhausen 2 spielte sich die gleiche Begegnung der beiden ersten Mannschaften ab. Der FVP war bestrebt, die überzeugende Form der letzten Wochen zu bestätigen und das Punktekonto weiter zu füllen. Aber auch der Gast war nach einem holprigen Start in die Bezirksliga um jeden Punkt bemüht. Die Partien Plochingen gegen Neuhausen bedeuten auch seit geraumer Zeit das Duell der Gebrüder Werner - der routinierte Plochinger Mittelfeldmotor Lukas Werner trifft auf seinen jüngeren und quirligen Stürmerbruder Patrick. Das Spiel verlief sehr temporeich, viele Ballwechsel und Zweikämpfe zwischen den Boxen sorgten für reichlich Bewegung, lediglich Torchancen waren Mangelware. Diese Stilistik zog sich durch die ganze erste Halbzeit, so ging es für beide Mannschaften mit null Treffern in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste, die den Rasen mit mehr Schwung betraten und sich gute Chancen erspielten. In der 55. Minute war es dann Patrick Werner, der frei vor dem Plochinger Tor auftauchen konnte und im Eins-gegen-Eins gegen den Plochinger Keeper Sebastian Grochol die Oberhand gewinnen konnte, folglich stand es 0:1. Das Spiel der Zwoiden zuvor zeigte, dass ein Rückstand noch lange kein Endstand ist, demtentsprechend bemüht zeigten sich die Plochinger Jungs in der Schlussphase. Der Ball wollte jedoch nicht so recht mitmachen, hitzige Szenen im gegnerischen Strafraum waren ohne Folge. So gewinnt der FV Neuhausen nicht unverdient mit 0:1, für die Plochinger gilt nun, das Spiel schnell abzuhaken und sich im Training auf den TSV Weilheim vorzubereiten.

Aufstellung FVP: S. Grochol; H. Scharpf (C), L. Gehret, C. Mohr (74' L. Werner), J. Rieker, M. Klobeck, H. Markic, P. Warth, S. Schötz (66' S. Munz), T. Schöllkopf, S. Padberg.


7. SPIELTAG - FV PLOCHINGEN II - FV NEUHAUSEN II 4:3 (0:2)

Created with Sketch.

Durchhaltevermögen wurde reichlich belohnt

Nach der ersten Niederlage der Saison war die Zweite darauf fokussiert, mit dem Navi wieder auf die Erfolgsstraße zu finden. Der Weg dorthin stellte sich jedoch als ähnlich rucklig und uneben wie die Verbindungsbrücke zwischen Plochingen und Deizisau dar. Dementsprechend unsicher trat die Zwoide in der ersten Halbzeit auf, bereits nach sieben Minuten gingen die Gäste in Führung. Jedoch rüttelte der frühe Gegentreffer niemanden wach, so schlief man nach langem Ball auf allen Positionen und kassierte in der 21. Minute das 0:2. Die schlaffe Spielweise und das fehlende gegenseitige Kommunizieren und Aufbauen zogen sich bis zum Halbzeitpfiff durch. Die präzise Halbzeitansprache des zurückgekehrten Trainers Daniel Maibach ließ die Konzentration in Halbzeit zwei nur kurz aufflammen, schnell verfiel man wieder in alte Muster. Ein platzierter Sonntagsschuss sorgte in der 62. Minute dann noch für das 0:3. Ein großer Teil der Zuschauer sah das Spiel schon als entschieden, ein gestreichelter Elfmeterschuss von Julian Augustin zum Anschlusstreffer in der 80. Minute sorgte nur bedingt für Euphorie. Als zwei Minuten später jedoch das 2:3 durch Andy Wittich erzielt wurde, lebte die Plochinger Hoffnung nochmals auf. Und das mit gutem Recht, Alexander Mayer erzielte in der 87. Minute den Ausgleich. Und wieso bei so einem Lauf nicht gleich nach dem Maximum greifen? In der 91. Minute fasste sich Neuzugang Egzon Huruglica ein Herz, zog aus dem Halbfeld gen Tor und schweißte den Ball dermaßen sehenswert und unhaltbar unter den Knick, dass man schon fast traurig darüber ist, keine Replaytaste in der Kreisliga zu besitzen. So zeigen die Plochinger Jungs in Summe zwar kein überzeugendes Spiel über 90 Minuten, aber gegen Ende einen starken Willen und eine schon fast beängstigende Effizienz.

Aufstellung FVP: L. Breier; M. Bösler (C), B. Beck, M. Blank, N. Hamann (75' L. Ferrari), Z. Zeboudj (75' A. Mayer), L. Bounin, A. Wittich, M. Penzkofer (56' K. Schälling), E. Huruglica (92' F. Turnaus), J. Augustin.


6. SPIELTAG - TV NELLINGEN - FV PLOCHINGEN 0:2 (0:0)

Created with Sketch.

Eine nette Momentaufnahme - Der FVP ist Zweiter

Die „Plochinger Jungs“ kamen gut in die Begegnung, schon in der 6‘ die erste Chance durch Patrick Warth, aber der TVN Torhüter war gut postiert. Aber dann kam die Filderelf um Ex-Trainer Thomas Stumpp besser ins Spiel: 9‘ ein Freistoß ans Außennetz; 33‘ Sebastian Grochol, Torhüter des FVP, reagierte gut im kurzen Eck gegen den Schuss von Liridon Brahimi; 38‘ für den geschlagenen Torhüter des FV rettete das Aluminium! Die Jungs von Trainer Fabio Morisco konnten aber diese Drangphase überstehen und so wurden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt. Nach der Pausenansprache stand der FV besser und kontrollierte das Spiel. In der 59‘ dann die Führung durch Flügelflitzer Steven Schötz, der einen genialen Pass von Julien Rieker aufnahm und über den zu weit vor seinem Kasten stehenden Frederic Esselmann ins lange Eck hob! Dieser Treffer spielte dem FV in die Karten. Die Heimelf musste nun mehr für die Offensive tun und dadurch entstanden Räume. So wie in der 68‘: Den Pass oder Befreiungsschlag von Kai Weber erkämpfte sich im 1 gegen 1 Hrvoje Markic und traf zum 0:2! Der TVN wollte sich so nicht geschlagen geben und wollte den Anschlusstreffer. Aber viele Fehler im Passspiel und im Spielaufbau, am Ende auch konditionelle Probleme verhinderten dies. So brachten die Jungs den Vorsprung über die Zeit und hatten durch Patrick Warth in der 80‘ sogar noch die gute Möglichkeit, auf 0:3 zu stellen, aber sein Flachschuss wurde abgewehrt. Fazit: Eine Leistungssteigerung in der 2. Hälfte und die Effizienz beim Torschuss waren ausschlaggebend für diesen Auswärtssieg! 

Aufstellung FVP: S. Grochol; H. Scharpf, L. Gehret, P.Warth (87‘ L. Werner), H. Markic, S. Schötz (85‘ C. Mohr), J. Rieker (77‘ T. Schöllkopf), Y. Klein (85‘ S. Munz), K. Weber, M. Klobeck, S. Padberg.


6. SPIELTAG - Türk. Sv Ebersbach - FV PLOCHINGEN II 3:0 (0:0)

Created with Sketch.

Von Wolke 7 geschubst

Unsere Zwoide hatte sich viel vorgenommen gegen die bis dato ungeschlagenen Ebersbächer. Augenscheinlich war es wohl zu viel, denn nach dem Anpfiff war die Mannschaft nicht wiederzuerkennen: Das Plochinger Spiel war für durchsetzt mit Fehlern im Spielaufbau, einer hastigen Spielweise und einem halbherzigen Defensivverhalten. Bereits nach zwei Minuten hätte es 1:0 für die Gastgeber stehen müssen, jedoch war der frei vor dem Tor auftauchende Ebersbacher Stürmer auch noch nicht ganz wach. Diese Linie zog sich durch die komplette erste Halbzeit, lediglich ein zurückgepfiffener Konter der Plochinger Jungs ist als wirkliche Offensivbemühung zu notieren. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste kurzzeitig besser ins Spiel, in der 51. Minute wurde man jedoch Opfer der hier an den Tag gelegten Spielweise: Kevin Schälling dribbelt in die eigene Hälfte, da er nicht nach vorne kommt und verliert den Ball. Die im Zweikampf robuster und wacher agierenden Türk. SV Ebersbacher erobern den Ball und kombinieren sich ungestört vor das Tor, Bektas Tekin muss nur noch einschieben. Dieses Tor war ein wahrer Nackenschlag und ließ die Zwoide komplett in das Muster aus der ersten Halbzeit verfallen. Zwei weitere Tore musste man noch in der 56. und 75. Minute noch hinnehmen, dem gegenüber steht ein Schuss aufs heimische Tor. Türk. SV Ebersbach gewinnt verdient, da sie in allen Belangen besser aufgetreten sind und gierig nach dem Ball waren, Frank Plasberg würde im sagen das Spiel war größtenteils "Hart aber Fair".
Es spielten: L. Breier. B. Beck, M. Bösler (C), M. Blank, P. Klein (82' F. Karberg), L. Bounin, J. Augustin, N. Egger, M. La Mendola (60' A. De Lorenzis), K. Schälling (82' C. Klein), A. Wittich.



5. SPIELTAG - FV PLOCHINGEN - vfl kirchheim 1:0 (0:0)

Created with Sketch.

Revanche für das letzte Spiel geglückt

Gutes Wetter und ein vielversprechendes Aufeinandertreffen lockten zahlreiche Zuschauer auf den Pfostenberg, die von Beginn an ein intensives Match vom FV Plochingen gegen den VfL Kirchheim erlebten. Erzählen konnten sie während der Partie aufgrund der Mobilfunkprobleme in Plochingen jedoch niemandem davon. Zu Beginn der Partie waren es vor allem die Torhüter, die ihre Mannschaft im Spiel hielten und die weiße Weste wahrten. Aufgrund dieser Umstände verabschiedeten sich beide Mannschaften mit dem Stand vom 0:0 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit begannen sich die Machtverhältnisse langsam zu verschieben, der FV Plochingen wurde langsam dominanter und hatte bereits zu Beginn der Hälfte eine Großchance durch Hrovje Markic, die leider knapp neben das Tor gelupft wurde. Defensiv waren die Plochinger Jungs sehr routiniert und machten den Kirchheimern zunehmend das Leben schwer, offensiv fehlte lediglich das Tor. Daher griff Trainer Fabio Morisco tief in die Trickkiste und ließ für den Flügelflitzer Steven Schötz den eigentlich in der Verteidigung beheimateten Spieler-Co-Trainer Thorsten Schöllkopf, zugleich langjähriger VfL-Spieler, auf dem Flügel auflaufen, was zuerst die ein oder anderen Fragezeichen auf dem Pfostenberg aufkommen ließ. In der 68. Minute zeigte sich jedoch, wieso Zuschauertribüne und Coachingzone weit voneinander entfernt sind: Max Klobeck spielt einen langen Ball auf den eben eingewechselten Thorsten, dieser macht den Ball fest, ist schneller als sein Gegenspieler und schiebt routiniert im 1-gegen-1 gegen den bis dato gut haltenden Kirchheimer Keeper ein. Im restlichen Verlauf des Spiels kam die Führung nicht mehr in Gefahr und so konnte der FVP die Niederlage aus der letzten Saison schnell vergessen machen, dementsprechend groß war auch die Freude bei Fans wie Spielern nach diesem fussballerischen Leckerbissen. Was oft leider zu selten getan wird, hier jedoch auch positiv hervorgehoben sollte, ist die Leistung des Schiedsrichters Nils Theilfarth vom SV Fellbach: Die komplette Spielzeit lang führte er souverän und mit klarer Linie durch die Partie, so konnten sich die Zuschauer rein auf das Spielerische fokussieren.

Es spielten: S. Grochol; H. Scharpf, L. Gehret, P. Warth, H. Markic, S. Schötz (64' T. Schöllkopf), J. Rieker (89' J. Augustin), Y. Klein (C), K. Weber, M. Klobeck, S. Padberg.


5. SPIELTAG - FV PLOCHINGEN II - TV UNTERBOIHINGEN ii 4:0 (1:0)

Created with Sketch.

Den Rekord der Aufstiegssaison eingestellt

Bereits zwei Tage nach dem Auswärtssieg in Wernau ging es für die Zwoide im Flutlichtspiel um die nächsten drei Punkte, dieses Mal zu erspielen gegen die zweite Mannschaft des TV Unterboihingens. Und die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Maibach begann erneut fulminant, denn sie gingen bereits nach der 1. Minute durch Lasse Bounin in Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit flachten die Bemühungen der Plochinger Jungs dann etwas ab, der Gegner machte in dieser ruhigeren Phase jedoch auch nicht auf sich aufmerksam. Nach der Kabinenansprache zeigte sich die Zwoide in Halbzeit zwoi wieder etwas angriffslustiger und durch Tore von Kevin Schälling (51') und Lasse Bounin (55') konnte die Führung ausgebaut werden. Ab diesem Zeitpunkt war das Heft klar in Plochinger Hand und der erstmalige Kapitän Marius Blank machte in der 83. Minute mit dem 4:0 den Deckel drauf. Langsam werden mit der Performance unserer Zwoiden Erinnerungen an die Aufstiegssaison 14/15 wach. Auch hier konnte man die ersten fünf Spiele in Folge gewinnen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und einem Testspiel gegen SV Mettingen steht am 3. Oktober der FV Neuhausen 2 auf dem Programm. 

Es spielten: L. Breier; B. Beck, D. Maibach, M. Blank (C), J. Augustin, M. la Mendola (72' A. Mayer), K. Schälling, E. Huruglica, L. Bounin (79' L. Ferrari), F. Turnaus (67' C. Zeiser), M.U. Thomas (72' C. Klein).


4. SPIELTAG - TSV Wernau II - Fv Plochingen ii 1:8 (1:5)

Created with Sketch.

Kantersieg beim Nachbarn

Unsere „Zwoide“ stellte schon in der ersten Hälfte des Spieles die Weichen für einen klaren Auswärtssieg und bleibt damit Tabellenführer in der Kreisliga B Staffel 2. Die Defensive der Heimelf war überfordert und so fielen die Tore wie am Fließband: 5‘ 0:1 Kevin Schälling auf Hackenpass von Julian Augustin; 17‘ 0:2 wieder war es Kevin, Passgeber dieses Mal Nico Egger; 19‘ 0:3 Michele la Mendola von Kevin Schälling in Szene gesetzt; 23‘ 0:4 Markus Penzkofer, er profitierte von einem Fehlpass; 24‘ 0:5 wieder Kevin durch sein konsequentes Nachsetzen; 27‘ 1:5 durch einen direkt verwandelten Freistoß. Nach der Pause wurde das Spiel zerfahren, die Jungs vom Berg gingen nicht mehr so energisch zur Sache, so fielen die restlichen Treffer erst in der Schlussphase des Spieles: 76‘ 1:6 wieder Michele; 82‘ 1:7 Egzon Hurglica und den Schlusspunkt setzte mit seinem 4. Treffer, 92‘ 1:8 wieder Kevin Schälling, der einen Sahnetag erwischte! Schade, dass die Gastgeber nicht in der Lage waren, die Torschützen an die Zeitung weiterzuleiten!

Es spielten: L. Breier; B. Beck, D. Maibach, M. Blank, J. Augustin, M. la Mendola, K. Schälling, F. Turnaus, M. Penzkofer, N. Egger, M. Bösler, E. Huruglica, A. Mayer, C. Zeiser, M.U. Thomas.


4. SPIELTAG - 1. Fc eislingen - fv Plochingen 0:0 (0:0)

Created with Sketch.

Einen verdienten Punkt beim Tabellenführer mitgenommen

Im weiten Stadion sahen nur wenige Zuschauer einen tollen Auftakt des FV. Schon in der 2‘ hatte Steven Schötz die Möglichkeit zur Führung, aber aus spitzem Winkel scheiterte er am Torhüter. Die Heimelf versuchte ihr Glück mit Distanzschüssen 18‘&25‘, aber Basti Grochol war auf dem Posten. Über die gesamte Spielzeit gab es kaum Chancen zum gezielten Torschuss innerhalb der Box. Ein Zeichen für die sehr gute Lauf- & Zusammenarbeit des Teams! Der agile Patrick Warth scheiterte in der Folgezeit noch zweimal am Torhüter Dominik Kuhn. Nach der Pause dachte jeder "Jetzt machen die FCler ernst!", aber weit gefehlt. Die Jungs vom Berg blieben ihrer Linie treu, verteidigten alles weg und kamen auch noch zu gefährlichen Kontern. 63‘ Hrvoje Markic frei übers Tor. 84‘ wieder so ein Schuss aus 28 Metern von Timo Webinger, aber Basti Grochol war zur Stelle. Danach vielleicht die beste Chance beim Tabellenführer mehr mitzunehmen: Der Konter in Überzahl wurde leider ganz schlecht zu Ende gespielt. Wäre vielleicht auch des Guten zu viel gewesen! So jubelten die Jungs nach dem Schlusspfiff des manchmal etwas einseitig pfeifenden Schiedsrichters. 

Fazit: Die gesamte Mannschaft hat hervorragend füreinander gespielt und gekämpft, nur so geht es. Auch in den nun folgenden Spielen muss es heißen: Weiter so und nicht nachlassen!

Die Aufstellung FVP: S. Grochol; H. Scharpf, L. Gehret, P. Warth, H. Markic, S. Schötz, J. Rieker (55‘ T. Schöllkopf), Y. Klein (77‘ S. Munz), K. Weber (81‘ N. Hamann), M. Klobeck, S. Padberg.

Die Aufstellung 1.FCE: D. Kuhn; H. Öztürk (77‘ A. Istrefi), N. Schreiber, T. Khalil (46‘ M. Brenner), I. Nalbantis, T. Scheuring, S. Djokic (63‘ T.H. Webinger), S. Klack, K. Gromer, D. Cseri, M. Bühler (46‘ M. Kaufmann).

3. SPIELTAG - FV Plochingen II - TSV Scharnhausen 3:1 (1:1)

Created with Sketch.

Ein lupenreiner Auftritt in der B2!

Gegen den TSV Scharnhausen hat die Plochinger Zwoide bereits einige torreiche Schlachten geschlagen, zuletzt in der Saison 19/20. An dem erneuten Zusammentreffen auf dem unteren Platz des Pfostenbergs standen zwei großteils veränderte Mannschaften auf dem Platz, die auf die drei Punkte aus waren. Spielertrainer Daniel Maibach konnte bei dieser wichtigen Partie auf vereinzelte Kräfte aus dem Kader der ersten Mannschaft zurückgreifen, die sich zu zwei Dritteln auch kämpferisch und mit Passion für Mannschaft und Murmel in das Spiel eingebracht haben. Nichtsdestotrotz war der Beginn des Spiels kein spannender Thriller, die Mannschaften tasteten trotz der Verzögerung des Anpfiffes um etwa 45 Minuten erst einmal ab. Die körperlich robusten Gäste schaffen es dann, den Spieler mit der 17 im Plochinger Strafraum freizuspielen und dieser dankte es mit einem Schuss, der zwar noch von Dani abgefälscht wurde, jedoch trotzdem in die Maschen kullerte. Die Zwoide könnte glücklicherweise in der 32. Minute mit einem Kopfballtor durch Markus Penzkofer darauf antworten. Mit dem Stand von 1:1 ging es dann auch in die Kabinen bzw. unter den attraktiven Schatten der Bäume. In der zweiten Halbzeit witterte Plochingen das Comeback, als ein bereits für Meckern gelb-verwarnter Scharnhausener im eigenen Strafraum ein Plochinger Trikot ergattern wollte und dafür die Ampelkarte sah sowie den Plochingern damit den Ball auf dem Punkt auflegte. Penzi ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zur 2:1-Führung ein. Zaki sicherte den Sieg mit einem Treffer zum 3:1 ab, der perfekte Lauf der Zwoiden bleibt somit erhalten, jedoch musste man bereits auch zweimal einen Rückstand drehen. Spannend ist es mit den Jungs von Daniel Maibach somit allemal. 

Es spielten: M. Hellmann; D. Maibach, B. Beck, M. Blank, S. Aubermann (7' F. Turnaus), M. U. Thomas (71' A. Mayer), N. Egger (85' C. Zeiser), Z. Zeboudji (85' B. Brasch), M. Penzkofer, A. Wittich, N. Hamann.

3. SPIELTAG - FV Plochingen - TV Neidlingen 3:1 (0:1)

Created with Sketch.

Großer Kampf auf großem Platz!

Die Vorzeichen hätten nicht besser sein können: Die Zwoide gewann im Vorspiel, das Wetter war herrlich und das erste Mal durfte wieder auf dem unteren Platz gegen das Leder getreten werden. Aber auch der Gegner, der unter der Woche bereits den Aufstiegsfavoriten und Pokalsieger FC Esslingen bezwingen konnte, durfte mit breiter Brust ins Spiel gehen. Dies zeigte sich im temporeichen und offenen Beginn, in dem sich vor allem der Ball box-to-box bewegte. Da die Neidlinger gerade offensive Spielzüge sehr schnell ausführten, ging es auch in der 13. Minute ganz schnell, als Pascal Hartmann eine flache Hereingabe zur Neidlinger Führung einschob. Die Plochinger Jungs schienen von diesem Treffer etwas benommen gewesen zu sein, da die Gäste in Folge als spielbestimmendere Mannschaft auftraten, hier war oft der stark parierende Plochinger Schlussmann Sebastian Grochol gefragt. Gegen Ende der ersten Halbzeit wachte der FVP endlich wieder auf und erspielte sich wieder Chancen, leider unterbrach der Schiri diese Entwicklung mit Pfiff und Fingerzeig auf die Kabine. Nach der Pause war das Plochinger Aufbegehren leider kurzzeitig etwas verpufft, jedoch dauerte es nicht so lang wie in der ersten Halbzeit, um den Offensivappetit zu wecken. In der 58. Minute servierte Oberkellner Steven Schötz einen feinen Lupfer ins Ballnetz, um den ersten Hunger der Mannschaft und Fans mit dem Ausgleich zu stillen. Ab diesem Tor war das Buffet eröffnet und die Plochinger stürmten von Angriff zu Angriff, Neidlingen wurde weitestgehend aus dem Spiel genommen. Jedoch war die Zeit ein Faktor, der wie jedes Buffet endlich ist und die Erste sich bis zur 90. Minute Zeit ließ, das süße Dessert aufzutischen. Dies kam aber in Form einer riesigen Torte mit einer großen Drei und Wunderkerzen auf den Platz, da Steven Schötz in der 90. und Paddi Warth mit einem tollen Solo in der 90.+2. Minute gleich einen zuckersüßen Doppelschlag jegliche Dämme und Hosenknöpfe auf dem Berg brechen ließen. Nach dem Spiel wurde der Plochinger Spieler Emre Kocamusa von der Mannschaft gefeiert, der leider bereits früh aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste, auch die Presse wünscht eine schnelle Genesung! So geht Teamgeist, so geht Fußball, der Sonntag hat mit solchen Spielen endlich wieder einen Sinn!
Es spielten: S. Grochol; H. Scharpf, L. Gehret, C. Mohr, L. Werner (56' P. Warth), H. Markic, S. Schötz, J. Rieker (92' J. Augustin), Y. Klein (C), E. Kocamusa (22' S. Padberg), M. Klobeck (84' S. Munz).

2. SPIELTAG - TSV Baltmannsweiler II - FV Plochingen II 0:6 (0:4)

Created with Sketch.

Die erste weiße Weste seit Oktober 2020!

Gleich zwei Tage nach dem wilden Auftaktsieg hatte die Zwoide bei bester Flutlichtuhrzeit die Möglichkeit, weitere Zähler auf das Punktekonto einzahlen zu können. Auf dem schmalen und kurzen Kunstrasen, der den Plochingern nicht wirklich liegt, dauerte es ein paar Minuten bis die Plochinger Jungs nach einem harten Arbeitstag hochfuhren. Ein Ping-Pong-Tor durch Nico Egger nach einem Eckball eröffnete dann schließlich den Plochinger Torreigen. Innerhalb von 20 Minuten erhöhten der FVP2 gegen die chancenlosen Baldimorer dank Penzi, Lasse und Michele auf 4:0. Mit einer komfortablen Führung im Gepäck ging es in die zweite Halbzeit, in der sich ein hektisches und unkoordiniertes Spiel abzeichnete. Richtige Strukturen und ein Matchplan waren auf beiden Seiten nur noch verschwommen zu erkennen, erst in der 81. Minute lohnte sich der Blick aufs Feld wieder, als Markus Penzkofer eine flache Hereingabe von Sebi Aubermann künstlerisch wertvoll mit einer Drehung einschob. In der 90. Minute durfte sich dann noch Fabi Turnaus nach Vorlage von Alex Mayer in die Torschützenliste eintragen, 6:0 war somit auch der Endstand gehen einen Gegner, der nie wirklich Gefahr entwickeln konnte. Die streckenweise Dominanz der Zwoiden zwischen der 14. und 33. Minute zeugte von der Qualität der Mannschaft und sollten solche Phasen noch etwas ausgedehnt werden können, muss die Truppe um Daniel Maibach keinen Gegner fürchten.
Es spielten: L. Breier; M. Blank, S. Aubermann, D. Maibach, B. Beck, M. U. Thomas (66' A. Mayer), L. Bounin (46' F. Turnaus), E. Huruglica (80' B. Brasch), M. La Mendola, M. Penzkofer, N. Egger.

2. SPIELTAG - FTSV Kuchen - FV Plochingen 2:3 (2:1)

Created with Sketch.

Nicht gut gespielt, aber trotzdem gewonnen!

„So ein typisches Donnerstagabendspiel“ sagte ein Plochinger Fan und hatte recht. Die Jungs vom Berg kamen überhaupt nicht in die Begegnung. Irgendwie nervös und unkonzentriert ging die Mannschaft das Spiel an. So war es nicht verwunderlich, dass der FV in der 4‘ schon in Rückstand geriet: Langer Ball über die rechte Seite und David Kienle vollendete ins lange Eck zum 1:0 für die Gastgeber. Aber schon im Gegenzug der etwas kuriose Ausgleich, durch Max Klobeck zum 1:1. Torwart und Abwehrspieler standen sich im Wege. 3 Minuten später wieder ein langer Ball, der dem FV Torhüter Marvin Hellmann durch die Finger rutschte, der Kuchener Stürmer setzte nach und fiel über Marvin, zu Verwunderung vieler - ein Pfiff Elfmeter – Marco Gebhart setzte ihn aber nehmen den Pfosten. Der FVP im Glück! Auch die Plochinger versuchten dann mit langen Bällen in den gegnerischen Strafraum zu kommen, was auch über Max Klobeck zwei Mal gut gelang 13‘&24‘, aber er scheiterte jeweils am Torhüter. In der 27‘ dann das 2:1 durch Marco Gebhart, der den Abpraller vom Torhüter über die Linie schob. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Lukas Werner den Ausgleich auf dem Fuß, aber beim seinem Nachschuss soll die Hand im Spiel gewesen sein, laut Schiedsrichter. Nach Wiederanpfiff dauerte es 20 Minuten bis die „Plochinger Jungs“  loslegten. Jetzt waren sie im Spiel. Gegen die nachlassende Heimelf rollte Angriff auf Angriff vor das Tor: 75‘ Patrick Warth setzt einen Freistoß an die Latte; 76‘ dann der Ausgleich ET Niklas Clement; 84‘ die umjubelte Führung durch Hrvoje Markic, mit einem satten Schuss aus 18 Meter ins untere linke Eck. 86‘wieder Patrick, der versäumte es aber, den Sack vollends zu zu machen, aber diesmal war der Pfosten im Weg. In der Schlussphase kontrollieren die Jungs das Spiel und der Auswärtssieg war perfekt!
Die Aufstellung FVP: M. Hellmann; H. Scharpf, L. Gehret, K. Weber, C. Mohr, Y. Klein, J. Rieker (89‘ J. Augustin), M. Klobeck, S. Schötz (59‘ H. Markic), L. Werner (71‘ S. Munz), P. Warth.
Die Aufstellung FTSVK: C. Nemeth; D. Kienle (80‘ P. Fink), S. Blum, K. Brosig, N. Clement, A. Kienbacher, L. Zilian (46‘ T. Lallemand), M. Gebhart, D. Österling (57‘ S. Andres), F. Rösch (86‘ D. Raguz), C. Friedrich.

1. Spieltag - FV PlochINGEN ii - Tsv wendlingen ii 7:3 (1:3)

Created with Sketch.

Zwei ganz unterschiedliche Spielhälften

Die Saisoneröffnung verlief ganz nach Wunsch von Spielertrainer Daniel Maibach, aber nur dem Endergebnis nach. In der ersten Halbzeit taten sich ungeahnte Lücken in der Defensive der „Zwoiden“ auf, die der Gast auch zu 3 Toren nutzen konnte. 6‘ 0:1; 13‘ 1:1 durch einen Kopfball von Marius Blank zum zwischenzeitlichen Ausgleich; 37‘ 1:2; 39‘ 1:3. Dazwischen lagen aber vier ungenutzte Chancen des FV, die Beste davon war der Lattentreffer von Neuzugang Egzon 

Huruglica. Dann gingen die Teams in die Pause. Zur 2. Hälfte dann ein zielgerichteter FV: 53‘ 2:3 Andy Wittich; 58‘ 3:3 Egzon Huruglica; 67‘ 4:3 Markus Penzkofer; 70‘ 5:3 Sebastian Aubermann; 84‘&85‘ Doppelpack Kevin Schälling zum 7:3 Endstand. Fazit: Die „Plochinger Jungs“ müssen konzentrierter zur Sache gehen und den gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, sonst kann es Mal ein bitteres Erwachen geben. 

Es spielten: L. Breier; B. Beck, S. Aubermann, D. Maibach, M. Blank, E, Huruglica, L. Bounin, A. Wittich, M.U. Thomas, M. Penzkofer, N. Egger, M. La Mendola, K. Schälling, F. Turnaus, C. Zeiser.

1. SPIELTAG - FV PLOCHINGEN - TÜRK. JC DONZDORF 2:4 (0:2)

Created with Sketch.

Die Jungs vom Berg haben dem Meisterschaftsfavoriten Paroli geboten!

Trotz des schlechten Wetters fanden doch einige Zuschauer den Weg auf den Pfostenberg, allen voran die „Plochinger Jungs“ vom TV Plochingen, vielen Dank für Eure Unterstützung. Der FV hatte im gesamten Spiel gesehen ein Chancenplus, konnte aber seine Möglichkeiten leider nicht 
nutzen. Im Gegensatz zum Gast aus Donzdorf, schon der frühe Treffer, in der 9‘ durch ein ET von Julien Rieker, der den Ball nicht mehr von der Torlinie brachte. Voraus ging eine Torhüterabwehr von Marvin Hellmann, nach Schuss von Yunus Yilmaz, der dann nachstocherte und Julien hatte 

das Nachsehen. Die Jungs vom Berg ließen sich aber nicht beeindrucken und spielten weiter gut mit. 11‘ ein erster Torschuss von Max Klobeck der aber vorbei ging. 14‘ auf der Gegenseite Yunus Yilmaz frei übers Tor. Dann kam der Auftritt von Lukas Werner: 22‘&23‘ er scheiterte ganz frei zweimal an JC Keeper Serdar Kurt, dieser war bester Mann auf Seiten der Gäste. Wenn man vorne die Möglichkeiten liegen lässt, trifft halt der Gegner, 31‘ 0:2 durch Marius Nigl, nach einem Konter per Kopf. Aber das Team um Interimstrainer Markus Egger ließ den Kopf nicht hängen, 35‘ die Flanke von Max Klobeck zum einschussbereiten Patrick Warth wurde gerade noch so vom Torhüter abgelenkt. 46‘ wieder Max Klobeck scheiterte am herauseilenden Keeper des JC. Nach der Pause die kalte Dusche, 47‘ Tarik Serour zum 0:3, sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und rollte vom Innenpfosten ins Tor. Aber dann Jubel auf dem Berg: 52‘ Steven Schötz nahm sich ein Herz, sein Schuss ins kurze Eck wurde mit dem 1:3 belohnt. 57‘ Patrick Warths Schuss landete am Pfosten, nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld heraus. Apropos Mittelfeld: Julien Rieker und Yves Klein machten einen Super Job. 62‘ der Pechvogel des Nachmittags Lukas Werner, wieder war beim Torhüter Endstation. Der eingewechselte Hrvoje Markic hatte die beste Chance zum Anschlusstreffer, aber der Ball rollte am langen Pfosten vorbei ins Aus, der Torhüter lag im kurzen Eck. Dann noch die turbulente Schlussphase: 82‘ ET durch den Jubilar Hannes Scharpf zum 1:4; 90‘+2 Patrick Warth setzt sich durch zum 2:4; 90‘+3 gelb/rote Karte für Eboy Sanyang und dann war Schluss. Es sei mir noch gestattet ein Wort zum Schiedsrichter aus Holzgerlingen zu sagen – weniger diskutieren und dann auch die gelben Karte bei einigen Fouls früher zeigen, dann hätte der oben genannte Spieler schon früher Pause gehabt! 

Fazit: Nur mit diesem Einsatz und Spielwillen geht es, die MÜSSEN die „Plochinger Jungs“ bei JEDEM Spiel an den Tag legen!
Die Aufstellung FVP: M. Hellmann; H. Scharpf, L. Gehret, P. Warth, L. Werner (86‘ N. Hamann), S. Schötz (67‘ H. Markic), J. Rieker (79‘ J. Augustin), Y. Klein, K. Weber, M. Klobeck, C. Mohr. 
Die Aufstellung TSCD: S. Kurt; E. Maloku, T. Carfagna (67‘ S. Isik), Y. Yilmaz (81‘ H. Guty), V. Mustafa, M. Nigl, F. Hamamci, E. Sanyang, M. Lissner (67‘ T. Maglio), I. Kotiukov, T. Serour (86‘ A. Lutolli).